Panther, übernehmen Sie !

Der Standort Deggendorf von Bundesgrenzschutz (BGS) und Bundespolizei im Wandel der Zeit

Verfasser: Jürgen Schwanitz & Detlef Brauße

Neuerscheinung 2011 – ISBN 978-3-00-034913-3

432 Seiten -  670 (Farb-)Aufnahmen  -  24 Übersichten  -   Format DIN A 4

Preis: 19.80 € - (bei Inlandsversand incl. Porto: 24.50 €)

 

Das gründlich recherchierte und ansprechend gestaltete Werk mit meist farbigen Aufnahmen enthält anläßlich des 60jährigen Bestehens der Behörde eine umfassende Chronik anhand des ältesten ununterbrochen aktiven Einsatzgroßstandortes von Bundesgrenzschutz / BGS (ab 26.06.1951) und Bundespolizei (ab 01.07.2005) nahe der Grenze zur Tschechischen Republik sowie seiner Vorgeschichte ab Erbauung der Liegenschaft im Jahr 1934. Dies betrifft sowohl die Ausbildungs- als auch die Einsatzabteilung mit zusätzlichen 18 BGS-Standorten wie z.B. Amberg, Grafenau, Bad Endorf, Kührointhaus, Luttensee, Passau, Freyung, Zwiesel, die alle aus der niederbayerischen Bundesdienststelle an der Donau hervorgegangen sind. Der Grenzraum vom Dreisessel bis zum Osser und seine geschichtliche Entwicklung werden ebenfalls mit allen wesentlichen Grenzereignissen in den vergangenen 50 Jahren präsentiert. Besonders zu erwähnen ist zusätzlich die umfängliche Darstellung der mutigen und politisch-aufsehenerregenden Grenzrettung vom 01.01.1970 eines durch eine Tretmine schwerverletzten Flüchtlings durch die BGS-Grenzstreife unter Führung von POW Rudolf Romeis im Grenzabschnitt der GSA III/2 Oerlenbach. Das Werk ist aufgrund der Berichte über eine Vielzahl bundesweiter Einsätze (Olympia 1972, Fußball-WM 1974+2006, Staatsbesuche, WAA-Einsätze, CASTOR-Einsätze, Übersiedler-Einsatz 1989 in Ostbayern, bei dem der Standort vor Ort federführend war) zugleich ein herausragendes und detailliertes zeitgeschichtliches Dokument von Augenzeugen für die Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland seit Gründung 1949 und dessen Weg bei der Wiedervereinigung 1989/90. Dazu werden auch Technikinteressierte für das Fernmelde-, Kfz- und Waffenwesen umfangreichere Abhandlungen vorfinden.  

Zusätzlich enthalten: Kleine Stadtgeschichte von Deggendorf seit Gründung (mit Darstellung der beiden letzten öffentlichen strafrechtlichen Hinrichtungen sowie der großen Überschwemmung von 1954) und selten veröffentlichte Dokumente aus dem Sicherheitsbereich als Anlagen.

Nur noch verfügbarer Restbestand: 459 Exemplare (01.01.2014)

Selbstverlag – Kein Verkauf im Buchhandel (außer über Buchhandlung Pustet am Deggendorfer Stadtplatz)

Bestellungen per Überweisung oder per E-Mail mit Überweisung des o.g. (Versand-)Betrages auf das

Konto Nr. 380 83 13 13 bei der Städt. Sparkasse Deggendorf (BLZ: 74150000);

SEPA-IBAN:   DE71 7415 0000 0380 83 13 13

Kontoinhaber: J. Schwanitz, Stichwort: „Panther“ – zustellungsfähige Adresse erbeten

E-Mail-Adresse: jrgen.schwanitz@freenet.de

Hinweis: Bei Bestellung beider Bücher „Panther, übernehmen Sie ! und „Rohnau“ beträgt der Abgabepreis inclusive Porto 40 €.